Gerade war ich mit zwei guten Freunden zum Abendessen unterwegs und wir haben über die mediale Präsenz unserer Kirche geredet. (Unsere Kirche – das ist die römisch-katholische.) Und wir haben festgestellt, dass uns Menschen fehlen, die auf eine ganz normale, umgängliche und entkrampfte Art für eine katholische Präsenz im Netz sorgen. Viel zu schnell artet irgendwie alles in Streit aus, was den Glauben betrifft. Als wäre Katholischsein zunächst einmal und hauptsächlich ein Kampfthema. – Traurig ist das, für meine Begriffe.

Bei wie vielen Festen und Feierlichkeiten, bei fröhlichen und traurigen Anlässen, auf der Straße und sogar bei McDonald’s bin ich nun schon angesprochen worden von Leuten, die sich für tausendundeine Sache interessieren, die den katholischen Glauben betreffen. Oft sind das keine weltbewegenden Themen, sondern einfach nur Fragen, die die Leute sich gerade so stellen. Manchmal weiß ich eine Antwort darauf, manchmal auch nicht. Dann muss ich eben fragen oder noch ein bisschen überlegen.

Ein solcher Blog soll das sein. Im Plauderton soll es um die bunte, vielfältige, manchmal auch verwirrende Welt des katholischen Glaubens gehen. Mal sehen, was uns in dieser Welt so alles begegnet…

Advertisements